Das Plus an Klimaschutz

Heizkostenfrei Wohnen

Schnitt durch den Aufbau eines PlusKlimahauses
Klimadecke, kontrollierter Wohnraumlüftung, Photovoltaikanlage mit Energiespeicher und Wärmepumpe

Heizen und Kühlen mit nur einem System

Die Luft ist kühl, aber wir spüren die Wärme der Sonnenstrahlen. Genau nach diesem Prinzip funktioniert die Klimadecke in unserem Plusklimahaus.
Die Wärmestrahlung erwärmt sanft und gleichmäßig die Oberflächen im Raum. Daraufhin erwärmt sich auch allmählich und ganz schwach die Luft an den wärmeren Flächen des Bodens und der Wände. Entsprechend langsam steigt sie auf, kann aber an der Klimadecke nicht wieder abkühlen.
Dadurch zirkuliert die Luft nicht, sondern bildet unbewegte Luftschichten mit einem minimalen Temperaturverlauf. Als positiven Nebeneffekt bleibt die Luft auch in einem durchtemperierten Raum angenehm kühl und frisch. Luftverwirbelungen reduzieren sich auf ein Minimum.

In den heißen Sommermonaten verwenden wir die Klimadecke zum Kühlen. Kaltes Wasser fließt durch die Leitungen und kühlt die gesamte Deckenfläche. Diese Kühlung absorbiert nun die überschüssige Wärmestrahlung aus den einzelnen Räumen. Der Boden, die Wände und auch die Möbel strahlen Wärme ab, die an der Decke mit dem zirkulierenden Wasser kontinuierlich abgeführt wird.
So kühlen alle Oberflächen im Raum ab und unser Körper kann seine Wärme wieder selbst regulieren - wir schwitzen nicht.

Das PlusKlimahaus System erklärt

Klicken Sie auf das Bild um das Video zu sehen (Ton einschalten!)

Wohnraumlüftung

Unsere Klimadecke ergänzt sich optimal mit der kontrollierten Wohnraumlüftung. Der leistungsstarke Wärmetauscher entzieht in der Heizperiode bis zu 98% der in der Abluft enthaltenen Wärme und nutzt diese zur Erwärmung der einströmenden Frischluft.

Im Hochsommer nutzen wir den im Lüftungsgerät integrierten automatischen Sommerbypass zum Umgehen des Wärmetauschers. Frische kühle Nachtluft gelangt so in alle Räume und unterstützt unsere Klimadecke in der Kühlfunktion.

Durch den Luftaustausch wird die Luft innerhalb der Räume zusätzlich entfeuchtet, was als sehr großer Vorteil angesehen werden kann. Tauwasser und schwüle Luft können nicht entstehen, Ihre Gesundheit und die Bausubstanz werden geschützt.

Die Energiewende mit dem Plusklimahaus

Der selbst produzierte grüne Strom der hauseigenen PV-Anlage ist der erste Schritt zur Energieautarkie. Stromüberschüsse werden nur ins öffentliche Netz eingespeist, wenn alle hauseigenen vorhandenen Speichermöglichkeiten ausgeschöpft sind, da die Eigennutzung unabhängiger vom Stromanbieter machen soll. Ein Zukauf von Strom aus dem öffentlichen Netz wird auf ein Minimum reduziert werden. Heizen und Kühlen mit Ökostrom und zusätzlichem Energiespeicher in der Geschossdecke.

Die integrierte reversible Wärmepumpe verwandelt den selbst produzierten Solarstrom in der kalten Jahreszeit emissionsfrei in Wärme. Diese Wärme wird im gedämmten Betonkern der Geschossdecke gepuffert und bei Bedarf zum Heizen verwendet.
In der warmen Jahreszeit funktioniert das System gleichermaßen, nur dass die reversible Wärmepumpe den überschüssigen selbst produzierten emissionsfreien Solarstrom in Kälte umgewandelt. Diese wird dann ebenso im gedämmten Betonkern der Geschossdecke gepuffert und bei Bedarf zum Kühlen verwendet.

Dieser integrierte Energiespeicher in der Geschossdecke kann auch in Abstimmung mit Ihrem Stromanbieter im Smart-Grid-Verfahren genutzt werden. Hierzu kann der Stromanbieter günstigen oder auch kostenlosen Ökostrom aus Netzüberschüssen zur Verfügung stellen, der dann in Ihrem Eigenheim gespeichert wird und bei Bedarf abgerufen wird.
Das im Haushalt benötigte Brauchwasser wird direkt mit der integrierten Wärmepumpe im Brauchwasserspeicher aufgeheizt, bzw. wird die in der Geschossdecke gepufferte Wärme zur Erwärmung des Brauchwassers bei Bedarf herangezogen. Während der Sommerzeit kann dafür auch die Abwärme der Klimadecke zusätzlich zur Wärmepumpe genutzt werden.

Mit dieser innovativen Kombination innerhalb der Haustechnik sind wir ein Wegbereiter für die Wärmewende!

Die Wärmewende ist eine der tragenden Säulen des Klimaschutzes. Nur wenn es uns gelingt, ohne CO²-Emissionen zu heizen und zu kühlen, lässt sich der Klimawandel langfristig in den Griff bekommen. Wärme, Kälte und Strom sollen also regenerativ erzeugt und möglichst effizient genutzt werden. Die Wärmewende im Gebäudesektor kann 27,5% des deutschen Energieverbrauchs klimaneutral machen, das bedeutet eine Umstellung von fossiler Energie auf erneuerbare Energie (Quelle: Umweltbundesamt).

Wir möchten aktiv dabei helfen den Klimawandel zu stoppen. Unser Plusklimahaus trägt dazu bei, dass kein zusätzliches CO² mehr in die Atmosphäre gelangt.

Energieeffizient mit Ihrem neuen Zuhause!

Das PlusKlimahaus Team ist für Sie da

Das Plusklimahaus Konzept

Individuell Bauen & Gesund Wohnen

Individuell Wohnen

arrow_forward

Nachhaltig Wohnen

arrow_forward

Gesund Wohnen

arrow_forward

Heizkostenfrei Wohnen

arrow_forward